3D-Monitore ohne Brille

3D-Monitore ohne Brille

OLPE Jena veröffentlicht kostenloses Whitepaper zur Autostereoskopie

3D-Filme, die mit Rot-Grün-Brillen angesehen werden, sind uns allen schon seit vielen Jahren bekannt. Neuere 3D-Verfahren, wie zum Beispiel das Polarisations- oder das Shutterverfahren, haben unlängst in die Kinowelt oder im Home-Entertainment-Sektor Einzug gehalten. Diese sogenannten stereoskopischen 3D-Anwendungen haben jedoch alle eines gemein: Der 3D-Effekt ist nur mit einem zusätzlichen Hilfsmittel, zumeist einer speziellen 3D-Brille, zu sehen.


Vielen noch unbekannt sind dagegen Technologien, die es uns schon heute ermöglichen auch ohne das Tragen einer 3D-Brille reale 3D-Effekte sehen zu können. Dies konnte die OLPE Jena GmbH auf der diesjährigen Hannover Messe wieder einmal feststellen. Der von dem Jenaer Industriedienstleister dort ausgestellte 3D-Monitor „Wazabee“ des Dresdner Unternehmens SpatialView visualisiert brillenfrei 3D-Effekte und führte bei den Besuchern zu überraschten Blicken, großem Erstaunen und vielen Fragen. Daher hat die OLPE Jena ein Whitepaper zuammengestellt, welches in kurzer Form das Thema „3D-Sehen ohne Brille“ und die Funktionsweise von autostereoskopischen 3D-Systemen erläutert.

Für alle 3D-Interessierten liefert das Whitepaper einen kurzen Überblick über brillenfreie 3D-Technik. Dabei werden unter anderem Antworten auf Fragen nach der Funktionsweise autostereoskopischer Visualisierung, erforderlichen Systemkomponenten zur Darstellung des 3D-Effektes und aktuellen sowie künftigen Anwendungsfeldern geben. Damit soll allen „3D-Neulingen“ die Autostereoskopie etwas näher gebracht werden.

Bereits seit mehreren Jahren arbeitet die OLPE Jena GmbH auch als Industriedienstleister für Kunden aus Stereoskopie und Autostereoskopie. Durch verschiedene Aufträge zur Produktion von 3D-Equipment hat sich das Jenaer Unternehmen Know-how als Serienfertiger für 3D-Hardware aufgebaut.

Das Whitepaper kann kostenlos auf der Homepage der OLPE Jena GmbH unter dem nachstehenden Link als PDF heruntergeladen werden.

Download WhitepaperDownload Whitepaper 3D-Monitor ohne Brille/ Autostereoskopie

Die OLPE Jena GmbH (original lean production and engineering) entstammt der Jenoptik Automatisierungstechnik GmbH und wurde als einer von drei Geschäftsbereichen im Jahr 1999 ausgegründet.

Das Jenaer Dienstleistungsunternehmen ist spezialisiert auf die Präzisionsmontage von feinmechanischen und mechatronischen Präzisionsbaugruppen, -Geräten und –Anlagen. Darüber hinaus werden dem Kunden Engineering- und Logistikdienstleistungen, wie die Materialbeschaffung oder der weltweite Versand zum Endkunden, geboten. Rund 35 Mitarbeiter entwickeln und fertigen derzeit bei der OLPE Jena GmbH, bei Bedarf auch unter Reinraumbedingungen. Ein Mix aus Erfahrung und Innovationskraft sowie umfangreiche Qualitätsstandards sichern High Tech-Lösungen auf hohem Niveau und einen zuverlässigen Service.

Durch die Entwicklung aus der Jenoptik heraus profitieren Kunden der OLPE zusätzlich von tiefgreifenden Kenntnissen und Erfahrungen in der Optikmontage und -justage. Firmen aus der Medizin-, Sicherheits- und Automatisierungstechnik haben mit dem Jenaer Unternehmen einen kompetenten Fertigungspartner an ihrer Seite. International bekannte Gesellschaften wie Unternehmen der Zeiss Gruppe, SimonsVoss oder der Solar-Equipment-Hersteller PVA Tepla haben sich bereits für die OLPE entschieden…

Autor / Kontakt:
OLPE Jena GmbH
Frau Maria Krüger
Jena
URL: http://www.praezisionsmontage.de

Schreibe einen Kommentar