Wie sieht die Zukunft des Motorrollers aus?

Wie wäre es, wenn nur noch Motorroller die Straßen bevölkern würden? Sicherlich würden viele das toll finden, aber dazu wird es natürlich nicht kommen. Auch wenn das Auto noch so teuer ist, aber es wird niemals von unseren Straßen verschwinden. Die Zahl der Motorroller wird allerdings ansteigen. Das belegen die ständig steigenden Verkaufszahlen. Aber er wird sich auch in der Zukunft verändern und dem neuen Zeitgeist entsprechen. Gemeint ist nicht das Äußerliche, sondern vielmehr der Antrieb. Was bereits für das Auto entwickelt wurde, gibt es auch bereits für Motorroller- Der Elektroantrieb. Er ist noch nicht ganz ausgereift, aber unbestreitbar wird er das Fortbewegungsmittel der Zukunft unter den Zweirädern der 50 ccm Klasse.

Schon heute bestechen sie durch ihre Energiesparsamkeit. Ein voll geladener Akku schafft bei einer Geschwindigkeit von 45 Stundenkilometern rund 50 bis 60 Kilometer. Die durchschnittliche Ladezeit für den Akku beträgt rund sechs bis sieben Stunden. Auch auf Reparaturen haben diese Elektro Motorroller einen Einfluss, denn sie sind so gebaut, dass kaum Verschleißteile ausgewechselt werden müssen.

Außerdem springt er durch seinen Elektromotor immer an. Für die Fahrer und den Sozius kommt ein völlig neues Fahrgefühl auf, denn kein Knattern lenkt mehr davon ab, die Schönheit der Natur beim Rollerfahren zu genießen. Trotzdem ist man unabhängig, denn die Akkus können an jeder herkömmlichen Steckdose wieder aufgeladen werden.

Ein solcher zukunftsorientierter Scooter ist nicht nur günstig, sondern er ist umweltschonend und entspricht dem neuen Bewusstsein des Menschen. Ein E-Scooter schont nicht nur die Umwelt, sondern auch die Haushaltskasse.